Wer im kanadischen Internet ein Online Casino betreibt, genoss bisher vollkommene Freiheit. Zwar mögen ein paar Mitbewerber mit vergleichbaren Angeboten in Sachen Poker oder Blackjack stören, ernstzunehmende Mächte jenseits der üblichen Konkurrenz musste man jedoch selten fürchten. Der Bundesstaat British Columbia scheint nun ernsthaft einen Einstieg in diesen quasi jungfräulichen Markt wagen zu wollen, um die erste digitale Spielbank unter staatlicher Kontrolle im Jahr 2010 zu etablieren – zumindest in Nordamerika.

Hauptakteur ist dabei die Lotteriekommission der kanadischen Provinz, die es wohl auch auf Spieler in den benachbarten USA abgesehen hat. Bisher verhindern die Gesetze der Vereinigten Staaten noch ein florierendes Geschäft der Online Casinos auf heimatlichem Boden, nicht nur Optimisten spekulieren in diesem Punkt auf einen baldigen Meinungsumschwung. Diese Hoffnung untermauert die Tatsache, dass im Land von Spielmetropolen wie Las Vegas und Atlantic City gigantische Umsätze auf den kanadischen Betreiber warten. Einige Stimmen behaupten, dass die Lotteriekommission ohne Insiderwissen gar nicht erst den Schritt ins Internet gewagt hätte, wenn die regulatorische Ampel für den nordamerikanischen Markt diesbezüglich nicht zumindest auf Gelb stehen würde.

Zweifelsohne werden die Pläne Kanadas das Glücksspiel im Internet aufwirbeln. Selbst alte Größen unter den Online Casinos müssen sich nun dem neuen Konkurrenten stellen, um Kunden weiterhin zu binden. Ob die staatliche Hand bei Spielern Vertrauen schafft oder eher abschreckende Wirkung entfaltet, wird die Zukunft zeigen. Fest steht, dass ein neuer Mitspieler im Kreis der digitalen Spielhäuser auch die Regeln des dort bereits recht routinierten Wettbewerbs umstürzen wird. Eventuell sollten sich die Betreiber bei ihren Kollegen auf dem Festland umhören, um allzu schmerzhafte Einbrüche hinsichtlich des Umsatzes und der Kundschaft zu vermeiden.

Indirekt hat man in British Columbia eine Diskussion neu aufflammen lassen, die Spieler in aller Welt interessiert. Begibt sich die Kommission von ihrem traditionellen Metier der Lotterie zum umfangreichen Spielbetrieb im Internet, müssen erneut Fragen zur Legalität und einer eventuellen Lockerung der bisherigen Einschränkungen gestellt werden. Dieser Schritt käme letztlich auch den Betreibern privater Unternehmen zu Gute, die wiederum ihren Umsatz steigern und das Gesamtgeschäft der Online Casinos noch weiter ausbauen können.

So viel zur rationalen Theorie. Skeptische Stimmen sehen im Schritt der Kanadier eher das Fundament einer drohenden Zentralisierung der einst so wilden Landschaft im Netz anwählbarer Glücksspiele. Die langjährige Erfahrung der Lotteriekommission, die Staatsautorität und der vergleichsweise hohe Spielraum bezüglich zur Verfügung stehender Mittel könnten das Online Casino Kanadas schnell zum Goliath werden lassen. Inwiefern die vermeintlich übermannten Unternehmen aber tatsächlich als David einen Giganten erlegen müssen, bleibt abzuwarten.


Kommentare lesen

Filled Under: Casino News
?>