Ein endloses Hin und Her um die Liberalisierung und Restriktion: Europa und das Online Glücksspiel. Die Europäische Union geht hierbei lieber den liberalen Pfad, während sich die Mitgliedsländer strikt wehren die Online Glücksspiele ohne Auflagen zuzulassen. Mittlerweile gehört auch Italien zu den Staaten, die versuchen ihre Bürger von Online Casinos auf Abstand zu halten. Dieses Mal im Visier: das Poker Spiel im Internet. Vor kurzem wurden noch sehr liberale Gesetzesforderungen laut, welche eine vollkommene Liberalisierung und Lizenzierungen von Pokerräumen schaffen sollten, startet das italienische Parlament den Rückzug. Wer in Italien nicht angemeldet ist, wird für die Pokerräume keine Zulassung bekommen.

Fraglich ist auch, inwieweit ein solcher Plan umsetzbar ist. Italien beginnt immerhin die einen Online Casinos inhaltlich einzuschränken: Es dürfen lediglich nur noch Turniere gespielt werden, Cash Games sollen für alle neuen Online Casinos in Italien verboten werden. Ebenso will die Regierung in Rom erheblich in die Belange der Casinokunden eingreifen und Zeit- und Geldlimits vorgeben.

Da Italien eine der größten Poker Gemeinschaften hat, ist der plötzliche Sinneswandel vollkommen unklar. Bei den Italienern ebenso sehr beliebt ist auch das von Boss Media betriebene Internationale Poker Network. Der Grund, warum das Internet Spiel eines der erfolgreichsten Wirtschaftskonzepte Italiens ist, ist weil jährlich Millionen von Euro in den ansässigen Pokerräumen ausgegeben werden. Um selber an den Einnahmen teilhaben zu können, wollte die Regierung zuletzt auch eigentlich für mehr Pokerräume im italienischen Netz sorgen. Dieser Plan wurden nun aber allen Anscheins von einem Tag auf den anderen verworfen.


Kommentare lesen

Filled Under: Casino News
?>